MEER-MEERis
MEER-MEERis

Ansichtssache

Ich habe mich dazu entschlossen, eine kleine Meerschweinchen Hobbyzucht aufzubauen. Wie das Wort „Hobby“ schon verrät, ist es eine Leidenschaft, an der man Interesse und Spaß hat, in die viel Herzblut und Zeit investiert wird und die vor allem meist ein heiden Geld kostet. Machen wir uns nichts vor: jeder der einem Hobby frönt, möchte immer das Bestmögliche an Ausstattung, Materialien, Werkzeugen, Zubehör etc. haben, um stets viel Freude und Erfolg für sich selber zu erzielen. Da ist oft das Beste gerade gut genug.

Nun ist es bei meinem Hobby nicht anders. Es frisst viel Geld, im warsten Sinne des Wortes. Reich wird man damit jedenfalls nicht, wie so mancher vermuten wird. Ständig wird Futter, Einstreu und Frischfutter gebraucht, es fehlt irgendwo etwas an Zubehör, es muss etwas repariert oder erneuert werden, ein oder mehrere Tiere müssen doch mal tierärztlich versorgt werden, da braucht ein Mama-Schweinchen mal nen Kaiserschnitt oder andere kostspielige Dinge liegen an.

Kommen wir auf den Hintergrund meiner „Ansichtssache“.

Ja, auch ich erhebe eine Schutzgebühr für meine Plüschkugeln.

Dies hat zum einen den Hintergrund, dass meine Lieblinge nicht als Lebendfutter enden sollen (dafür sind sie zu teuer) und zum anderen, das sich der Käufer bewusst ist, dies ist kein Plüschtier für 5,00 €, welches im Schrank landet und vergessen wird, sondern es ist ein LEBEWESEN, welches verantwortungsvoll behandelt werden muss. Das ich für meine Plüschkugeln, aus der Schutzgebühr, einen geringen Teil der Unterhaltungskosten finanzieren kann, ist ein angenehmer Nebeneffekt. Denn wie oben schon erwähnt:

Man verdient an einer Hobbyzucht kein Geld!

Die Schutzgebühr trägt die laufenden Kosten bei weitem nicht!

      

Kastrat: Kaufpreis plus Kastrationspreis, der muss vom Käufer im Voraus an mich bezahlt werden, denn auch ich muss sofort die Tierarztkosten begleichen.

 

Diese stehen auch noch einmal gesondert, unter "Abgabe" (wo auch die Abgabe Tiere zu finden sind).

Wer mit meinen Preisen nicht einverstanden ist, sollte trotzdem nicht auf die Idee des Handelns kommen. Die Preise sind angemessen. Wem es allerdings zu hoch erscheint, dem kann ich nur den Tipp geben, sich weiter um zu schauen. Bei mir bekommt ihr eben „Mehrschwein“! Denn ihr bekommt Antworten auf eure Fragen, einen Einblick in die Wohnverhältnisse der Meerschweinchen, Infomaterial, je nach Tier eine Geburtsurkunde oder einen Abstammungsnachweis und einen persönlichen Kontakt zu mir als Züchter. Somit habe ich auch schon die Vorteile gegenüber einem "Zoofachgeschäft" beschrieben.

 Der Züchter weiß immer, wann das Tier geboren ist und wer die Eltern sind, der Käufer kann sich die Eltern Tiere anschauen und für sich beurteilen, ob ihm gefällt was er sieht. Auch die Haltungsbedingungen werden für den Käufer sichtbar. Im Zoofachgeschäft ist dies nicht möglich. Hier kann das Tier aus einer MASSENPRODUKTION stammen, ohne das man es weiß, bei der nur das Geld zählt. Die Haltungsbedingungen sind überhaupt nicht erkennbar. Aber genau die können bei solcher Haltung grausam sein!

Oft haben die Fachverkäufer nicht genug Hintergrund Wissen. Auch heute bekommt man noch gerne zur Antwort, dass man Kaninchen und Meerschweinchen getrost Vergegesellschaften kann. Grober Fehler!!! Geht nur, WENN jedes Tier seinen Partner hat. Soll heißen, Gehege groß genug, 2 Meerschweinchen und 2 Kaninchen. Das funktioniert, da jeder seinen Partner hat, mit dem es kommunizieren kann. Sonst bitte nicht!!!

Bei den Fütterungsvorschlägen, wird gerne der Salz-Leckstein, Kalkmineralstein und die Vitamintropfen aufgezählt und natürlich auch gleich mit verkauft. Dies wird alles nicht gebraucht, wenn man sich mit dem Thema Futter auseinander setzt und sich an einige Regeln hält. Auch hier nähere Infos auf der Seite "Ernährung" (muß noch fertig gestellt werden)

Der Züchter steht immer mit Rat und Tat zur Seite und gibt gerne sein Wissen weiter. Was braucht das Tier für die Erstausstattung, welches Futter wird benötigt, was nimmt man als Einstreu, und so weiter. Auch hier gibt es eine Extra Seite "Checkliste für den Einzug" (muß noch fertig gestellt werden). Bei ihm steht immer das Wohlergehen des Tieres im Vordergrund. Aus diesem Grund, nehme ich mir auch das Recht heraus, ein Tier mal nicht dem Käufer auszuhändigen (gegebenenfalls gegen Rückerstattung der Schutzgebühr, wenn im Vorfeld schon alles erledigt wurde), denn auch mir als Züchter muss gefallen was ich sehe. Denn ich möchte so sicher wie möglich sein, dass ich meineMeerschweinchen in liebevolle und verantwortungsvolle Hände abgebe. Bin ich mir dessen nicht wirklich sicher, trete ich von der Abgabe lieber zurück.

Dann ist da noch die Preisfrage, nur so am Rande. Die Preise für Meerschweinchen im Zoofachhandel, liegen bei Rasseschweinchen bei 40,00 € und bei Mixen bei 35,00 € (Stand: freßnapf, Nov. 2014).

Nach vorheriger Absprache, ist es auch möglich, ein "Einzugspaket" mit zu bekommen. Wie dieses aussehen soll, z.B. wird eine Transportbox gebraucht, soll irgendwelches Zubehör besorgt werden oder ähnliches, muss dann besprochen werden. Selbstverständlich sind diese Kosten dann vom Käufer zu tragen.

Mitglied im

MFD LV

Schleswig-Holstein

In Farbe und unterstrichen, bin ich ein LINK in den Texten, klickt mich an und ich führe euch weiter!

Hier findet ihr uns

MEER-MEERis
23738 Riepsdorf

Ruft uns einfach an unter:

+49 151 58 50 68 88

Einstreu bestelle ich hier: